Workshop „Statistik lebendig lehren durch Story-Telling und forschungsbasiertes Lernen“

Sie befinden sich hier:

Inhalt

Im diesjährigen Workshop der AG Lehre und Didaktik in der Biometrie der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) und der Deutschen Region der Internationalen Biometrischen Gesellschaft (IBS-DR) wollen wir uns mit der Frage beschäftigen, wie Statistik lebendig gelehrt werden kann. Bieten Konzepte des Story-Telling und forschungsbasiertes Lernen eine Lösung und wie lassen sich diese Konzepte in die Lehre einbringen? Wir wollen verschiedene Sichtweisen diskutieren und auch Erfahrungsberichte anhören. Häufig findet Statistik in Nebenfächern statt, wobei spezielle Anforderungen nötig sind. Wir freuen uns daher über Beitragseinreichungen zu dem diesjährigen Schwerpunkt zum forschungsbasierten Lehren und Lernen.

  • Weitere Schwerpunkte sind dieses Jahr
    • Lernzielkatalog Biometrie für die Medizinerlehre. Wir wollen uns gemeinsam überlegen, in wie weit wir den Lernzielkatalog der Epidemiologie auch gleichwertig für die Biometrie anbieten können.
    • In einer kleineren Einheit laden wir ein, biometrische Fragen für den PROGRESS Test für Mediziner zu erstellen.

Schlussendlich: haben Sie ein spannendes Buch gelesen oder eine andere tolle Quelle für biometrische Lehre entdeckt? Wir freuen uns über eine Vorstellung mit einem kleinen Vortrag!

Veranstalter

  • GMDS/IBS-DR

Teilnehmer*innen

  • Mitglieder der GMDS und der IBS-DR
  • andere auf Nachfrage
  • Plätze werden vorrangig an Mitglieder der GMDS bzw. der IBS-DR vergeben

Termine

  • Wokshop: 28. - 29.11.2019
  • Beitragseinreichung (unter Angabe des Vortragstitels) und Anmeldung: bis 31.10. 2019

Anmeldung und Kontakt