Werner Hopfenmüller

PD Dr. rer. nat., Dr. med. Werner Hopfenmüller

Gastwissenschaftler

Charité - Universitätsmedizin Berlin
Berlin

Sie befinden sich hier:

Expertise

Sprachen

  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch
  • Französisch

Fachgebiete

  • Medizinische Biometrie
  • Epidemiologie
  • Mathematische Modelle

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Methodische Forschung
  • Mathematische Modelle für med. Funktionsabläufe
  • Statistische Schwerpunkte:
    - Statistische Tests (uni- und mulltivariat)
    - Verlaufskurven
    - Survival Analysen
    - Korrelation uns Regressionsanalysen
    - Nichtparametrische Methoden
  • Klinische Schwerpunkte
    - Humangenetik
    - Innere Medizin
    - Pharmakologie
    - Zahnmedizin
    - Geriatrie

Programmierkenntnisse

  • SPSS
  • FORTRAN
  • BASIC
  • Assembler

Lebenslauf PD Dr. rer. nat., Dr. med. Werner Hopfenmüller

Persönliche Daten

Hopfenmüller, Werner, Priv.Doz., Dr.rer.nat., Dr.med., Dipl.Math., Arzt
Geburtsdatum 08.10.1944
Geburtsort Hof / Bayern

Beruflicher Werdegang

seit 04/2010Gastwissenschaftlicher am Institut für Medizinische Biometrie und Epidemiologie
09/1984 - 03/2010Akademischer Oberrat am Institut Biometrie, klin. Epidemiologie und med. Informatik (FU Berlin und seit 1990 Charité + HU Berlin)
04/1977 - 03/1984Assistenzprofessor am Institut Med. Statistik u Biomath. FU Berlin
05/1972 - 09/1977wiss. Assistent am Institut Med. Statistik und Dok. FU Berlin
04/1969 - 04/1972

Tutor am I. Mathematischen Institut FU Berlin (Analysis, Analytische Geometrie, Funktionentheorie, Tensoranalysis)

Studium / Ausbildung

11/1985Promotion Dr.med. (Einfluß körperlicher Leistung auf Gonotropine und periphere Sexualhormone)
07/1984Hablilitation (Absorptionsanalysen in der kranialen Computertomographie und ihr Aussagewert für die Tumordiagnostik)
11/1976 - 11/1982Studium der Humanmedizin mit Approbation zum Arzt
11/1975Promotion Dr.rer.nat. med.  (Mathematische Modelle zum Problem der extrachromosomalen Vererbung)
11/1964 - 06/1971Studium der Mathematik, Physik, Statistik mit Diplom 1971: "Der Riemann'sche Krümmungstensor"

 

 

 


Funktionen / Ämter

Lehre

  • 11/1984 - SS/2017 Vorlesungen zur Biomathematik (Pflicht für Mediziner)
  • 11/1988 - 03/2005 Seminar Biometrie in der Zahnmedizin FU/HU Berlin
  • 04/1988 - 14/1990 Vorlesung Biologie TFH Berlin
  • 04/1988 - 14/1990 Vorlesung Med. Terminologie TFH Berlin
  • 11/1985 - 03/2010 Vorlesungsreihe Med. Physik /FU Berlin

Koordination/Verwaltung

  • 04/1985 - 10/1987  Kommissarischer Leiter im Institut für Med. Statistik und Biomathematik FU Berlin
  • 01/1984 - 09/1988  EDV-Beauftragter des Fachreichs Grundlagenmedizin FU Berlin
  • 01/1980 - 12/1989  Mitglied Promotionskommission Fachreich Grundlagenmedizin
  • 01/1978 - 12/1980  Mitglied der "Gemeinsamen Studienplankommission Medizin"
  • 04/1977 - 04/1987  Mitglied im Fachbereichsrat Grundlagenmedizin FU Berlin
  • 04/1976 - 10/1986  Mitglied Forschungskommission Grundlagenmedizin FU Berlin

Auszeichnungen

  • 03/1984  GMDS Zertifikat "Biometrie in der Medizin

Engagement in Fachgesellschaften

  • seit 04/2006 Mitglied der Ethik-Kommission beim Landesamt für Gesundheit und Soziales, Senat von Berlin
  • seit 10/1988  Mitglied der Ethik-Kommission der Ärztekammer Berlin
  • 1989 - 1998 Berliner Altersstudie (BASE I) Max-Planck-Institut für Bildungsforschung und FU: Biometrischer Leiter für Zahnmedizin
  • Seit 2005  BASE II: Biometrie für Geriatrie 
  • 04/1985 - 04/1987 Mitglied der Ethik-Kommission Med. Fakultät FU Berlin
  • 04/1972 - 04/1987 Mitglied der Biometrischen Gesellschaft



Vernetzung