Wir lehren!

Das Institut für Biometrie und Klinische Epidemiologie ist vielfälltig in der universitären Lehre aktiv.

Uns liegt am Herzen...

  • die Biometrie lebendig zu veranschaulichen
  • "Formelängste" abzubauen
  • die Relevanz unseres Faches für die medizinische Forschung zu vermitteln
  • Freude für unserer tolles Fach zu erzeugen

Sie befinden sich hier:

Lehre im Modellstudiengang Medizin der Charité

Universität: Charité Universitätsmedizin Berlin

Beschreibung: Im Rahmen des Modellstudiengangs Medizin 2.0 lehren wir innerhalb des Moduls "Wissenschaftliches Arbeiten I" im 2. Fachsemester

Dozenten:  Prof. Dr. Geraldine Rauch , weitere Wissenschaftliche MitarbeiterInnen des Instituts (iBikE)

Kurssprache: Deutsch

Themen:

  • Deskriptive Statistik
  • Prinzip des statistischen Tests
  • Anwendung verschiedener statistischer Tests

Optional "Kleine wissenschaftliche Arbeit": Auswertung und Interpretation einer aktuellen klinischen Studie"

Umfang:

  • 2x2 +1 UEs Vorlesung zu biometrischen  Themen
  • 4x2 UEs Seminare mit Übungen und Anwendung des Vorlesungsstoffes
  • ("Kleine wissenschaftliche Arbeit": 7x2 UEs SPSS-Übungen und selbstständige Gruppenarbeit)

Kontakt: Prof. Dr. Geraldine Rauch (geraldine.rauch(at)charite.de),PD Dr. Ulrike Grittner (ulrike.grittner(at)charite.de

Datensätze für die Übungen:  Verdi.sav  Körpergröße.sav 
Beide Dateien sind im SPSS-Format. Link mit der rechten Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." (oder ähnlich, ja nach Browser). Falls die Dateiendung dabei auf .htm verändert wird, bitte wieder zu .sav korrigieren. 

Links: Modellstudiengang Medizin, Lehrveranstaltungs- und Lernzielplattform (LLP) 

Lehre im Bachelorstudiengang Bioinformatik der FU und der Charité

BSc Bioinformatik: Gemeinsamer Studiengang der Freien Universität mit der Charité Universitätsmedizin Berlin.

Wintersemester: Statistik für Biowissenschaften I (3. Fachsemester)

Dozenten: Dr. Jochen Kruppa, Dr. Konrad Neumann

Kurssprache: Deutsch

Umfang:

  • 16x2 UEs Vorlesung zu biometrischen Themen
  • 16x2 UEs Seminare mit Übungen und Anwendung des Vorlesungsstoffes

Themen:

  • Evidence Basierte Medizin
  • Deskription
  • Zufallsvariablen Wahrscheinlichkeiten
  • Statistisches Testen
  • Konfidenzintervalle
  • Fallzahlplanung, Multiples Testen
  • Referenzbereiche
  • Diagnostische Tests
  • Korrelation
  • Lineare Regression
  • Multiple Regression & erweiterte Regressionsmodelle

Sommersemester: Statistik für Biowissenschaften II  (4. Fachsemester)

Dozenten: Dr. Jochen Kruppa, PD Dr. Ulrike Grittner, Dr. Dörte Huscher 

Kurssprache: Deutsch

Umfang:

  • 16x4 UEs Vorlesung zu biometrischen Themen
  • 16x2 UEs Seminare mit Übungen und Anwendung des Vorlesungsstoffes

Themen:

  • Komplexe Studiendesigns
  • Überlebenszeitanalyse
  • Statistische Genetik

Lehre im
Masterstudiengang Bioinformatik der FU und
Masterstudiengang Statistik der HU, der FU, der Charité und der TU

MSc Bioinformatik: Gemeinsamer Studiengang der Freien Universität mit der Charité Universitätsmedizin Berlin.

MSc Statistik: Gemeinsamer Studiengang der Freien Universität mit der Charité Universitätsmedizin Berlin.

Die Veranstaltungen werden im Vorlesungsverzeichnis der FU näher beschrieben. Beachten Sie die Statseite des Vorlesungsverzeichnis zunächst die Veranstaltungen für das jeweils laufende Semester enthält.

Veranstaltung im Wintersemester

Methodik klinischer Studien

Dozenten:  Prof. Dr. Geraldine Rauch

Kurssprache: Englisch

Beschreibung: Diese Veranstaltungen beschäftigt sich mit statistischen Methoden und Design von klinischen Studien. Es werden grundlegende Aspekte wie Randomisierung, Blindstudien, Definition von Kontrollgruppen und Studien-Endpunkte sowie Studientypen (Effizienz-, Äquivalenz-, Bioäquivalenz-, Phase I, Phase II, Phase II) und Prinzipien der Metaanalyse diskutiert. Die entsprechenden statistischen Modelle und Tests werden vorgestellt. Ziel der Veranstaltung ist die Ausbildung statistischen Denkens im Kontext von klinischen Studien, was sowohl die Anwendung statistischer Tests als auch das kritische Überprüfen des experimentellen Ansatzes umfasst.

Resampling Techniken und deren Anwendungen

Dozent:  Prof. Dr. Frank Konietschke

Kurssprache: Englisch

Beschreibung: Resampling-Methoden sind als ziemlich robuste und genaue Verfahren bekannt. Wir werden verschiedene Resampling-Methoden im Detail untersuchen, z.B. Ziehen mit Zurücklegen, Permutationen, wild bootstrap, etc. und finden Antworten auf die Fragen "Wann funktionieren Bootstrap-Methoden" und "Wie funktionieren Bootstrap-Methoden"? Neben diesen Untersuchungen werden wir uns mit der effizienten Implementierung dieser Methoden in R befassen. In diesem Kurs werden t-Testtyp-Statistiken, lineare Modelle, generalisierte lineare Modelle und ausgewählte Ranking-Methoden mit verschiedenen Technologien neu gesampelt. Dieser Kurs richtet sich an Studierende, die moderne statistische Werkzeuge kennenlernen möchten, die entwickelt wurden, um genaue Schlussfolgerungen zu ziehen wenn die Stichprobengröße eher klein ist.

Veranstaltungen im Sommersemester

Fortgeschrittene Biometrische Methoden

Dozent:  Prof. Dr. Geraldine Rauch

Kurssprache: Englisch

Beschreibung: Es werden fortgeschrittene biometrische Methoden vorgestellt, die im Rahmen von klinischen und Beobachtungsstudien angewendet werden. Themen wie komplexe Studiendesigns, Stichprobengrößen(neu)berechnung und fortgeschrittene Modellierung werden unter anderem behandelt. Die Studierenden sollten über einen soliden Hintergrund in der Statistik und ein Interesse an medizinischen Anwendungen der Statistik verfügen.

Statistik für kleine Fallzahlen

Dozent:  Prof. Dr. Frank Konietschke

Kurssprache: Englisch

Beschreibung: In diesem Kurs werden statistische Inferenzmethoden zur Analyse von Studien mit kleinen Stichprobengrößen vorgestellt und diskutiert. Wir untersuchen hiermit die Auswirkungen der Standardannahme "N ist groß" und versuchen, eine Antwort auf die Frage "Was bedeutet groß?" zu finden. Die Inferenzmethoden umfassen die Schätzung von Behandlungseffekten, Vertrauensintervallberechnungen und Hypothesentests in parametrischen und nicht-parametrischen Modellen. Rank-Tests, Bootstrap- und Permutationsmethoden werden als Näherungsverfahren detailliert untersucht. Dieser Kurs zielt darauf ab, mehr über moderne statistische Werkzeuge zu erfahren, die entwickelt wurden, um genaue Schlussfolgerungen zu ziehen, wenn die Stichprobengröße eher klein ist.

PhD-Programm Health Data Science

Universität: Charité Universitätsmedizin Berlin

Beschreibung: Das neu eingerichtete Promotionsprogramm Health Data Sciencesder Charité richtet sich an qualifizierte Nachwuchswissenschaftler und -wissenschaftlerinnen, die

  • ihre methodischen Kenntnissen in den Bereichen Biostatistik, Epidemiologie, Meta Research, Population Health Science oder Public Health vertiefen und
  • ihre Kompetenzen in Forschung und Lehre weiter ausbauen möchten.

Involvierte Institutionen: Institute of Public Health (Prof. Dr. Tobias Kurth),Institut für Biometrie und klinische Epidemiologie(Prof. Dr. Geraldine Rauch), BIH Center for Transforming Biomedical Research QUEST (Prof. Dr. Ulrich Dirnagl) 

Kurssprache: Englisch

Umfang:

  • Regelstudienzeit 6 Semester (Vollzeit)
  • 180 ECTS, davon 150 ECTS für die wissenschaftliche Forschungsarbeit und 30 ECTS für das begleitende wissenschaftliche Studium
  • Keine Studiengebühren (außer Immatrikulationsgebühren)

Zugangsvoraussetzungen:

  • Promotionsberechtigung mit fachlicher Relevanz für Health Data Sciences
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Begründetes Forschungsinteresse
  • Auswahlgespräch vor dem PhD-Ausschus
  • Nachweis über die Finanzierung der Lebenshaltungskosten während des Studiums
    Da es sich um ein Vollzeit-Programm handelt, sind die Möglichkeiten einer begleitenden Berufstätigkeit begrenzt. Leider können wir zur Zeit keine Stipendien vergeben. Wir erwarten von den Studierenden, sich bereits im Bewerbungsprozess Gedanken über die Finanzierung ihrer Lebenshaltungskosten für die Dauer des Studiums zu machen

Link: PhD Program in Health Data Sciences

Lehre im Masterstudiengang Biomedical Science der DIW-MTA

Masterstudiengang Biomedical Science: Deutsches Institut zur Weiterbildung von Technologen/-innen und Analytiker/-innen in der Medizin e.V. in Kooperation mit der Fachhochschule Gesundheit (fhg Tirol GmbH) in Innsbruck (Österreich)

Titel der Veranstaltung: Angewandte Statistik I (1. Fachsemester)

Dozenten:  Prof. Dr. Geraldine Rauch, Jessica Rohmann, Dr. Jochen Kruppa

Kurssprache: Deutsch

Themen:

  • Einführung Epidemiologie
  • Übersicht Studientypen
  • Evidence Based Medicine/ Metanalysen
  • Übungen in R
  • (Miss-)interpretation des p-Werts
  • (Un-)sinn von Vortests
  • Fallzahlplanung
  • Multiples Testen
  • Parametrische versus nichtparametrische Analysen

Umfang:

  • 6x2 +2x3 UEs Vorlesung zu biometrischen Themen

Lehre im Masterstudiengang Medical Biometry/Biostatistics der Universität Heidelberg

Masterstudiengang Medical Biometry/Biostatistics: Universität Heidelberg

Beschreibung: Im Rahmen des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Medical Biometry/Biostatistics der Universität Heidelberg lehren wir im Rahmen verschiedener Veranstaltungen

Dozent:  Prof. Dr. Geraldine Rauch

Kurssprache: Deutsch

Kurse/ Kursteile:

  • Grundlagen des statistischen Testens (Kurs: Biometrie I)
  • Kombinierte Endpunkte (Kurs: Klinische Studien II)

Umfang:

Biometrie I:

  • 7x2 UEs Vorlesung zu biometrischen Themen

Klinische Studien II:

  • 2x2 UEs Vorlesung zu biometrischen Themen

Links für Studierende der Charité Berlin